Was ist eine Gefährdung?

Als Gefährdung definiert man einen Zustand, oder eine Situation durch die eine Schädigung der Gesundheit besteht. Auch als potentielle Schadensquelle bezeichnet, können Gefährdungen durch räumliches und/oder zeitliches Zusammentreffen einer verletzenden oder krankheitsbewirkenden Gefahrenquelle.

Das Resultat einer Gefährdung wird Unfall genannt, wenn ein nicht vorsätzlicher Schaden geschehen ist. Im Arbeitsschutz spricht man dementsprechend von einem arbeitsbedingten Unfall bzw. Gesundheitsbeeinträchtigung. Der Geschädigte ist daraufhin von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung für den Schadensfall versichert und darf Ansprüche erheben.

Um solche Folge zu vermeiden, sind in Betrieben Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Sicherheitsbeauftragte beschäftigt.